Tierbegleitete Therapie

Tierbegleitete Therapie
Tierbegleitete Therapie

Das Tier als Partner auf meinem Weg aus der Krise

Das Tier, gleichgültig ob Hund, Katze oder Pferd, ob Hase, Ratte oder Meerschweinchen oder ein anderes Tier, ist im Leben vieler Menschen Partner, Familienmitglied und Weggefährte.

Das Tier bindet sich an seinen Menschen und zeigt oftmals Verhaltensweisen, die spezifisch für diese spezielle Mensch-Tier-Beziehung sind. Oftmals spiegelt es Ängste seines Menschen oder eines Menschen aus seinem Rudel (Familiensystem) und kompensiert sie. Es ist sowohl ein Spiegel der eigenen Seele, als auch der Helfer in der Not. Es tut seinem Menschen gut und erfüllt in der Beziehung tiefe eigene Bedürfnisse.

Durch die Analyse der Mensch-Tier-Beziehung, können die Bedürfnisse des Menschen erkannt und eigene oder familiäre Konfliktthemen sichtbar gemacht werden.

Nun sind neue individuelle Schritte aus der Krise möglich. Das Tier begleitet dabei gerne und ist eine große Hilfe in der Umsetzung neuer, gesunder und befreiender Verhaltensweisen. Es Trainiert gemeinsam mit Ihnen und unterstützt Sie nachhaltig.

Ich betrachte mir individuell Ihre Mensch-Tier-Beziehung und / oder die Beziehung Ihres Tieres im Gesamtkontext Ihres Familiensystems. Dazu vereinbaren wir einen Termin für ein Erstgespräch im Freien, in meiner Praxis oder bei Ihnen Zuhause. Natürlich mit Tier.

Eine tierbegleitete Therapie ist sinnvoll, wenn:

  • Sie zu Ihrem Tier eine enge, erfüllende Beziehung haben, die Sie sich auch in der Mensch-Mensch-Beziehung wünschen, aber nicht erreichen
  • Sie erahnen, dass Ihr Tier Ihnen durch sein Verhalten Ihre eigenen Ängste oder die eines Familienmitgliedes aufzeigt und Sie sich, oder das Familienmitglied in ihm „erkennen“
  • Ihr Tier der Störenfried in Ihrem Leben oder in Ihrer Familie ist und Sie dadurch immer wieder mit Ärger, Stress und Wut oder Hilflosigkeit und Ohnmacht in Kontakt kommen
  • Sie durch den Tod Ihres Tieres mit Tod und Vergänglichkeit konfrontiert wurden und nun den Schritt des Abschieds und der Trauer gehen müssen.
  • Ihr Tier das einzige Wesen ist, dass Sie voll und ganz versteht und Sie sich fragen, wieso es keinen Menschen gibt, der Sie so sieht und versteht
  • Sie sich in der Mensch-Tier-Beziehung so wertvoll fühlen, wie sonst in kaum einer anderen Beziehung
  • Es Ihnen schwer fällt, in der Beziehung mit Ihrem Tier Grenzen zu setzen
  • Wenn Sie mehr Achtsamkeit in Beziehung lernen möchten

Wenn Sie sich angesprochen fühlen oder noch Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne. Wir klären dann gemeinsam, ob eine tierbegleitete Therapie für Sie, Ihr Tier und Ihre Familie das Richtige ist.